Fragen & Antworten

Hier finden Sie unsere Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Solarenergie und Photovoltaik. Sollte eine Ihrer Fragen nicht beantwortet werden, nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf.

Allgemeine Informationen zu Solarenergie

Erneuerbare Energien – ist das für mich sinnvoll?
  • Durch die Nutzung erneuerbarer Energien schützen Sie aktiv das Klima und die Umwelt.
  • Zudem sichert Ihnen die eigene Stromerzeugung mehr Unabhängigkeit von Energieversorgern und Preiserhöhungen.
  • Ihr Engagement unterstützt regionale Arbeitsplätze und ist ein Imagegewinn für Gemeinden und Landkreise.
  • Sie verdienen zusätzlich Geld.
Was spricht für eine Photovoltaikanlage?
  • Photovoltaikanlagen sind technisch ausgereift. 
  • Photovoltaikanlagen verdienen Geld. Dank günstiger Finanzierungsmöglichkeiten ist eine Investition sogar ohne Eigenkapital möglich. 
  • Photovoltaikmodule haben eine hohe Lebensdauer. MAGE SOLAR gewährt 10 Jahre Produktgarantie* sowie 25 Jahre lineare Leistungsgarantie* auf die Photovoltaikmodule MAGE POWERTEC PLUS. Photovoltaikmodule sind praktisch überall einsetzbar, denn die Sonne scheint überall.
  • Eine Solarstromanlage steigert den Wert Ihrer Immobilie.
  • Der Strom kann selbst genutzt und Stromkosten können damit eingespart werden.
Für wen lohnt sich eine Solarstromanlage?

Die Sonne ist die Grundlage des Lebens – und auch Strom ist in unserer Gesellschaft unverzichtbar. Deshalb lohnt sich eine Solarstromanlage für jeden – für den Betreiber dank staatlicher Vergütung und langer Lebensdauer, für die Umwelt dank dauerhafter CO2-Einsparung. Eine installierte Solaranlage vermeidet im Schnitt 0,7 kg CO2 pro Kilowattstunde gegenüber der konventionellen Stromproduktion.

Scheint in Deutschland eigentlich genug Sonne, um Strom zu erzeugen?

Eine Photovoltaikanlage funktioniert in ganz Europa. Je nach Standort können Photovoltaikanlagen in Deutschland zwischen 850 und 1.250 Kilowattstunden (kWh) pro installiertem Kilowatt (kWp) erzielen. Ein weiterer Vorteil des Standortes Deutschland: Die gemäßigten Temperaturen wirken sich positiv auf die Leistung der Solarstromanlage aus, denn je niedriger die Umgebungstemperatur der Module, desto leistungsfähiger und damit ertragreicher sind sie.

Wie wirkt sich die Witterung (Hagel, Schnee und Blitzschlag) auf eine Anlage aus?

Unsere Solarmodule sind so konzipiert, dass Sie auch widrigen Witterungsbedingungen problemlos standhalten. Durch das gehärtete Spezialglas sind die Solarmodule beispielsweise sehr gut gegen Hagel geschützt. Auch Schneelasten sind für die gesamte Photovoltaikanlage kein Problem. 
Ein Blitzschlag kann für eine Photovoltaikanlage genauso gefährlich sein, wie für den Rest Ihres Hauses. Eine erhöhte Einschlaggefahr besteht durch die Montage der Solarmodule jedoch nicht. Hat Ihr Haus keinen Blitzschutz, wird die Photovoltaikanlage fachgerecht geerdet. Besitzt Ihr Haus bereits einen Blitzschutz, wird die Anlage darin integriert.

Was passiert im Winter oder wenn es bewölkt ist?

Eine Solaranlage braucht nicht unbedingt direktes Sonnenlicht, um zu arbeiten. Auch indirektes Licht an bewölkten Tagen lässt den Strom fließen. Im Winter reflektiert der Schnee zusätzlich das Sonnenlicht, was sich positiv auf die Stromproduktion auswirkt.

Kann ich meinen erzeugten Strom selbst nutzen?

Ja! Der sogenannte Eigenverbrauch rechnet sich finanziell. Mit jeder Kilowattstunde, die Sie nicht bei Ihrem Stromversorger kaufen müssen, sparen Sie Stromkosten! Damit haben Sie die Möglichkeit, sich schon heute unabhängig von Strompreiserhöhungen zu machen.

Produziert die Herstellung einer Solaranlage auch CO2?

Die Energie und den CO2-Ausstoss für die Herstellung einer Photovoltaikanlage hat die Anlage nach circa drei Jahren Laufzeit wieder ausgeglichen. Denn nach Installation der Anlage erspart sie der Umwelt nur noch CO2. Dank der langen Lebensdauer von garantiert 30 Jahren* sind das im Schnitt rund 0,7 kg CO2-Ersparnis pro erzeugter Kilowattstunde gegenüber der konventionellen Stromgewinnung.

*laut unseren beim Kauf gültigen Garantiebedingungen, erhältlich bei Ihrem MAGE SOLAR Fachpartner oder bei der MAGE SOLAR GmbH.

Der MAGE SOLAR Solarstromrechner: Finden Sie jetzt heraus, wie sich Solarstrom für Sie lohnt!

Allgemeine Informationen zu Energiespeichersystemen

Für welche PV-Anlagen ist ein Energiespeicher geeignet?

Es gibt keine Einschränkung hinsichtlich der Größe. Die Anlage sollte jedoch ausreichend groß sein, die Batterie in angemessener Zeit laden zu können. Optimal sind alle Anlagen größer 2 kWp.

Welche Verbraucher kann ich anschließen bzw. betreiben?

Alle an das normale Stromnetz angeschlossenen Verbraucher können den gespeicherten Solarstrom nutzen, unabhängig von der Phase, an die sie angeschlossen sind. Wenn ein Verbraucher die maximale Leistung eines Energiespeichers übersteigt, wird die Energie dennoch bis zu dieser Leistung benutzt.

Wie viel Prozent meines Verbrauches kann ich decken?

Dies ist abhängig von der Leistung der Solarstromanlage und dem individuellen Lastprofil – und natürlich auch von der Jahreszeit. Im Sommerhalbjahr wird Solarstrom an vielen Tagen den Bedarf nahezu komplett decken können. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass der Eigenverbrauch bei Einsatz von Speichersystemen auf über 70% des Jahresstromverbrauches gesteigert werden kann.

Welche Speichergröße ist optimal?

Studien haben ergeben, dass für einen typischen 4‐Personenhaushalt mit einem Jahresstromverbrauch von ca. 4000 kWh eine Speicherkapazität von 5 kWh optimal ist. Für geringere bzw. höhere Verbräuche stehen bei MAGE STORAGETEC auch Kapazitäten von 5,5 bis 33 kWh zur Verfügung.

Was passiert, wenn die Batterie leer ist und die Sonne nicht scheint? 

Das vorhandene Hausnetz bleibt vollständig nutzbar. Bei leerer Batterie wird wie gewohnt das öffentliche Netz genutzt. Dies gilt auch, wenn die erforderliche Energie die Kapazität des Energiespeichers übersteigt.

Sind Lithiumbatterien gefährlich?

Lithiumbatterien sind millionenfach in Werkzeugen, Unterhaltungselektronik, Mobiltelefonen, Laptops und Elektrofahrzeugen im Einsatz. Ein spezielles Batteriemanagementsystem (BMS) überwacht jede einzelne Zelle und schließt damit Über- und Unterladung der Batteriemodule aus. Das Merkblatt des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zu Lithiumbatterien sagt: „Bei den heutigen Fertigungsstandards kann man davon ausgehen, dass Lithium‐Batterien bei ordnungsgemäßem Umgang und sachgerechter Handhabung als sicher anzusehen sind."

Welche Arten von Lithium als Speichertechnologie gibt es?

Lithiumbatterie ist nicht gleich Lithiumbatterie, denn es kommen neben dem Material Lithium auch andere Materialien zum Einsatz. Gängig ist die Verwendung von Graphit als Material für die negative Elektrode. Für besonders zyklenfeste Batterien wird auch Titanat verwendet.

Benötige ich zwei Wechselrichter?

In der Tat kommen zwei Wechselrichter zum Einsatz: Zum einen der Solarwechselrichter, der den DC‐Solarstrom in Wechselstrom umwandelt. Zum anderen der Batteriewechselrichter, der die Ladung und Entladung der Batterie übernimmt. Der Vorteil dieses Konzeptes liegt darin, dass es sich um ausgereifte Produkte aus der Massenproduktion handelt und nicht um teure Spezialanfertigungen.

Müssen Speichersysteme gewartet werden?

Das kommt auf das System an. Generell sollten alle elektrischen Installationen regelmäßig von Fachkräften auf Funktionstüchtigkeit und Fehlerfreiheit überprüft werden. Dies gilt auch für Speicherlösungen. Durch den Einsatz von Lithiumbatterien bei MAGE STORAGETEC ist eine spezielle Wartung der Batterien nicht erforderlich. Im Marktumfeld ist auch die Verwendung von Bleibatterien gängig. Bei diesen können jährliche Wartungen nötig sein. 

Welche Lebensdauer haben Solarstromspeicher?

Pro Jahr werden die Batterien etwa 250 Mal geladen und wieder entladen. Eine vollständige Be- und Entladung der nutzbaren Kapazität wird als Zyklus bezeichnet. Die Lebensdauer hängt von der Technologie ab. Unsere Lithium‐Speicher erreichen bei einer Nutzung von 100 % der Nennkapazität ungefähr 5000 Zyklen. Die kalendarische rechnerische Lebensdauer beträgt somit ca. 20 Jahre.

Erfahren Sie mehr zu unserem Energiemanager MAGE STORAGETEC!

Technik & Funktion einer Photovoltaikanlage

Wie arbeiten Photovoltaikanlagen?

Photovoltaikanlagen (Photo = Licht, Volt = Einheit der elektrischen Spannung) wandeln Sonnenenergie in Strom um. Verantwortlich dafür sind die Solarzellen, die  aus Halbleitermaterialien bestehen. Hierbei kommt als Rohstoff am häufigsten Silizium zum Einsatz, das aus Sand gewonnen wird und damit nahezu unbegrenzt zur Verfügung steht. Die Siliziumzellen verfügen über sehr hohe Wirkungsgrade und damit auch hohe Erträge. Die Oberseite der Solarzelle ist mit Phosphor angereichert (5 Elektronen), die Unterseite mit Bor (3 Elektronen). Da die Elektronen versuchen, ein Gleichgewicht herzustellen, fließt Gleichstrom. Silizium dient dabei als Halbleiter mit 4 Elektronen. Der so erzeugte Gleichstrom wird zu einem Wechselrichter geleitet und in Wechselstrom umgewandelt. Dieser Strom wiederum kann für den Eigenbedarf genutzt oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Zusätzlich erhalten die Betreiber eine festgelegte gesetzliche Vergütung über mehrere Jahre, z.B. in Deutschland 20 Jahre.

Was ist der Unterschied zwischen Solarthermie und Photovoltaik?

Solarthermie und Photovoltaik sind beide umweltfreundliche Formen der Energieerzeugung. Auf den ersten Blick ähneln sich die beiden Systeme. Dabei könnten beide Systeme nicht unterschiedlicher sein. Photovoltaikanlagen wandeln Sonnenenergie in Strom um, der zu verschiedenen Zwecken genutzt werden kann. Die blauschwarzen Solarthermieplatten wiederum erhitzen das Brauchwasser des Haushalts (z. B. für die Dusche) mit Hilfe der Sonne.

Wie hoch ist die Lebensdauer einer Solaranlage?

Photovoltaikmodule von MAGE SOLAR garantieren eine lineare Leistungsgarantie von 25 Jahren*. Auch danach erzielt MAGE POWERTEC PLUS noch mindestens 80 % der Nennleistung*.

*laut unseren beim Kauf gültigen Garantiebedingungen, erhältlich bei Ihrem MAGE SOLAR Fachpartner oder bei der MAGE SOLAR GmbH.

Was bedeutet kWp?

kWp ist die Abkürzung für Kilowattpeak und bezeichnet die Nennleistung einer Photovoltaikanlage. Der Name ist vom englischen „peak“ = „Spitze, Gipfel“ abgeleitet. Diese Bezeichnung wird dazu verwendet, die Spitzennennleistung von Photovoltaikmodulen unter Standard-Testbedingungen (STC) zu bezeichnen. Diese Leistung wird auf den Produktdatenblättern der Hersteller angegeben und dient dem Vergleich der Leistungsfähigkeit.

Was ist eigentlich der Wirkungsgrad?

Der Wirkungsgrad bezeichnet das Verhältnis von Strahlungsenergie der Sonne zu erzeugter Energie eines Solarmoduls. Der Wirkungsgrad alleine ist jedoch nicht ausreichend bei der Auswahl des richtigen Solarmoduls: Die Leistung muss nicht nur auf dem Datenblatt, sondern auch in der Praxis und über einen langen Zeitraum erbracht werden. Die Leistungsstärke von MAGE POWERTEC PLUS Modulen wird durch den Ertragstest des Fachmagazins Photon bestätigt. Neben den ganzjährigen sehr guten Ergebnissen waren auch die Erträge in den lichtärmeren Monaten überzeugend. In dieser Zeit wurden überdurchschnittliche Testergebnisse erzielt.

Aus welchen Komponenten besteht eine Photovoltaikanlage?

Eine Solarstromanlage besteht im wesentlichen aus folgenden Komponentengruppen:

  • den Solarmodulen zur Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom.
  • dem Wechselrichter zum Wandeln des Gleichstroms in netztauglichen Wechselstrom.
  • den Sicherheitskomponenten zur elektrischen Absicherung der Anlage, wie Blitz- und Überspannungsschutz.
  • dem Wechselstromzähler zur Erfassung des gewonnenen Stromertrags.
  • Für möglichst hohe Erträge empfiehlt es sich, die Erträge der Photovoltaikanlage mittels eines speziellen Überwachungssystems zu dokumentieren und regelmäßig zu kontrollieren.
Welche Modultypen gibt es bei Photovoltaikanlagen?

MAGE SOLAR bietet kristalline Module der Marke MAGE POWERTEC PLUS an. Wir unterscheiden hierbei zwischen Modulen mit mono- und polykristallinem Silizium in verschiedenen Abmessungen und Leistungsklassen, die je nach Anwendung ihre spezifischen Vorteile ausspielen. Lassen Sie sich bei der Wahl der richtigen Photovoltaikmodule am besten von einem geschulten MAGE SOLAR Fachmann beraten.

Was ist ein Photovoltaik-Inselsystem?

Photovoltaik-Inselsysteme eignen sich für Anlagen, die aufgrund ihrer Lage nicht an das Stromnetz angeschlossen sind oder werden können. So kann der erzeugte Strom nicht ins Energienetz eingespeist werden, sondern dient dem Eigenverbrauch (also z. B. auf dem Boot, im Caravan, Wohnmobil, Gartenhaus, auf der Alm oder einfach in abgelegenen Gebieten). Hier ist in der Regel noch ein zusätzlicher Stromspeicher notwendig.

Erfahren Sie mehr zu den Produkten von MAGE SOLAR!

Voraussetzungen für eine Solaranlage

Welche baulichen Voraussetzungen sollte der Standort erfüllen?

Eine Solaranlage rechnet sich in ganz Deutschland. Je nach Standort können diese in Deutschland zwischen 850 und 1.250 Kilowattstunden (kWh) pro installiertem Kilowatt (kWp) erzielen. Solaranlagen können sogar indirekte Sonneneinstrahlung bei bewölktem Himmel in Strom umwandeln. Und auch die gemäßigten Temperaturen in Deutschland wirken sich positiv auf die Leistung der Anlage aus. Kühle Module arbeiten effizienter. Im Idealfall sollte Ihre Dachfläche ganzjährig frei von Schatten sein. Einen optimalen Ertrag erzielen Sie mit Dachflächen in südlicher Richtung und einer Neigung von 30°. Doch auch dann, wenn Ihr Dach eine Ost- oder Westausrichtung hat, können Sie gute Erträge erzielen. Über eine optimale Dachnutzung beraten wir Sie deshalb gerne persönlich.

Brauche ich eine Baugenehmigung?

Um eine Photovoltaikanlage zu errichten, benötigen Sie keine Baugenehmigung, solange Sie an einem Gebäude befestigt ist. Bei denkmalgeschützten Gebäuden und Dächern mit Asbest gelten jedoch Sonderregelungen. Geregelt werden solche Ausnahmen von den Landesbauordnungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.bauordnungen.de und bei der Denkmalschutzbehörde.

Soll ich mit der Anschaffung einer Solaranlage noch warten?

Nein, denn die Photovoltaiktechnik ist bereits ausgereift. Unabhängige Studien zeigen, dass Photovoltaikanlagen auch zukünftig attraktive Renditen erwirtschaften. Je früher man sich im Jahr für eine Photovoltaikanlage entscheidet, desto mehr profitiert man von den gesetzlich garantierten Vergütungen. Denn so erhalten Sie die Förderungen für 20 volle Jahre plus die Betriebsmonate im Jahr der Inbetriebnahme.

Wie groß sollte eine Anlage für einen 4-Personen-Haushalt sein?

Die Antwort auf diese Frage ist von mehreren Faktoren abhängig, z. B. vom Standort der Anlage, den Eigenschaften des Daches oder auch von Ihrem individuellen Energieverbrauch. Finden Sie mit dem Solarstromrechner auf dieser Website direkt selbst heraus, wie sich Solarstrom für Sie lohnt. Gerne ermittelt für Sie einer unserer MAGE POWERPARTNER genaue Werte vor Ort.

Der MAGE SOLAR Solarstromrechner: Finden Sie jetzt heraus, wie sich Solarstrom für Sie lohnt!

Finanzierung und Erträge einer Photovoltaikanlage

Wie werden Photovoltaikanlagen gefördert?
  • Der Staat fördert die Einspeisung des Solarstroms ins öffentliche Stromnetz mit einer über 20 Jahre festgeschriebenen Vergütung. 
  • Durch den Betrieb einer Photovoltaikanlage wird der Betreiber automatisch zum „Unternehmer“ und zahlt keine Mehrwertsteuer für die Anlage.
  • Eine weitere Fördermöglichkeit bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Durch das Programm „Solarstrom erzeugen“ haben Sie die Möglichkeit, ein zinsgünstiges Darlehen mit einer Laufzeit von 10 bis 20 Jahren zu erhalten.
  • Staatliche Förderprogramme (CO2-Minderungsprogramm, KfW-Umweltprogramm etc.) beantragen und erhalten Sie über Ihre Hausbank.
Wie finanziere ich eine Solaranlage?
  • Eine Solaranlage kann durch Eigenkapital oder einen zuteilungsreifen Bausparvertrag finanziert werden.
  • Zudem vergeben die Umweltbank oder andere Kreditinstitute Darlehen zu attraktiven Zinssätzen.
  • Natürlich stehen auch wir Ihnen bei Fragen zur Finanzierung gerne zur Verfügung. 
Wie verdiene ich mit Solarstrom Geld?
  • Sie sparen Stromkosten, wenn Sie Ihren selbst produzierten Strom auch selbst nutzen (sog. Eigenverbrauch).
  • Den nichtverbrauchten Strom, den Sie mit Ihrer Solaranlage produzieren, speisen Sie einfach ins öffentliche Stromnetz ein und erhalten dafür die sogenannte Einspeisungsvergütung vom Staat.
Wie viel Strom erzeugt eine Solaranlage?

Der Ertrag einer Solarstromanlage hängt vom Standort, Neigungswinkel der Anlage und dem Wetter ab. Man kann aber davon ausgehen, dass pro Kilowattpeak installierter Leistung in Deutschland etwa 850 bis 1.250 Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugt werden können.

Wie hoch sind die Investitionskosten?

Der Gesamtpreis einer Solaranlage ist von vielen Faktoren abhängig: Die Anzahl der Module und die Art der Befestigung zum Beispiel. Für eine präzise Kosteneinschätzung lassen Sie sich am besten ein individuelles Angebot erstellen.

Wie rentabel ist eine Solaranlage für mich?

Eine Solaranlage erzielt gute Renditen dank der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der staatlichen Förderung. Darüber hinaus können Sie Ihre Nettoinvestition zu 100 % fördern lassen. Zudem bieten Abschreibungsmöglichkeiten interessante Steuersparmodelle.

Was geschieht nach 20 Jahren Einspeisevergütung?

Auch nach 20 Jahren liefern Photovoltaikanlagen von MAGE SOLAR noch zuverlässig Strom. Dieser Strom aus längst amortisierten Anlagen ist dann sowohl äußerst günstig als auch umweltschonend und kann zu marktüblichen Konditionen verkauft werden. Oder Sie nutzen Ihren produzierten Strom einfach selbst. Dank Stromspeicherung werden Sie zukünftig Ihre Unabhängigkeit ausbauen können.

Welche steuerlichen und rechtlichen Vorteile habe ich mit einer Solaranlage?

Wer eine Solaranlage auf dem Dach hat, gilt beim Finanzamt als Kleinunternehmer. Man muss also kein Gewerbe anmelden. Die gezahlte Umsatzsteuer kann man sich dann wiederum vom Finanzamt zurückerstatten lassen. So ist es möglich, eine Solaranlage linear abschreiben zu lassen. Die Abschreibungsdauer beträgt dann 20 Jahre. Für eine ausführliche Beratung fragen Sie bitte Ihren Steuerberater. 

Erfahren Sie mehr zum Thema Finanzierung und Förderung!

Installation einer Solaranlage

Wie läuft die Planung und Montage ab?

Eine Photovoltaikanlage muss sorgfältig geplant werden. Am besten durch professionelles Fachpersonal. MAGE SOLAR bietet Ihnen dabei ein Komplettsystem – von der Planung bis zur Montage – alles aus einer Hand. Wir planen vor Ort Ihre individuelle Solaranlage und begleiten Sie von Antragstellung bis zur Abnahme. 
Die Planung und Montage kann ein ortsansässiger, geschulter Handwerksbetrieb vornehmen. Erst wenn alle relevanten Daten vor Ort erfasst sind, wird ein individuelles Angebot für Sie erstellt. Der Solarstromrechner auf dieser Website hilft Ihnen, einen MAGE POWERPARTNER in Ihrer Nähe zu finden. 

Welche Montagearten gibt es?

Photovoltaikanlagen eignen sich für fast jede Dachart. Für Flachdächer gibt es spezielle Aufständersysteme. Bei Schrägdächern können Sie zwischen einer Aufdach- oder Indachmontage wählen. Außerdem können Photovoltaikanlagen in Fassaden und Gebäuden integriert werden. Gerne informieren wir Sie näher über unser Leistungsangebot.

Erfahren Sie mehr zu den Produkten von MAGE SOLAR!

Betrieb einer Solaranlage

Lohnt es sich, die Module der Sonne nachzuführen?

Die Module der Sonne nachzuführen lohnt sich im Normalfall nicht. Zwar können Sie so Ihre Erträge steigern, aber der bautechnische Aufwand sowie die Wartung erhöhen die Kosten so sehr, dass die Anlage dadurch weniger rentabel für Sie ist.

Wie wartungsintensiv ist eine Solaranlage?

Eine Photovoltaikanlage muss nicht gewartet werden, da es keine beweglichen oder verschleißenden Teile gibt. Es empfiehlt sich aber dennoch, durch regelmäßige Kontrollen die Ertragswerte auf Plausibilität zu prüfen, um eventuelle Ausfälle der Anlage schnellstmöglich zu erkennen.

Muss eine Solaranlage regelmäßig gereinigt werden?

Nein, dank des selbstreinigenden Spezialglases ist eine regelmäßige Reinigung nicht nötig. Im Normalfall übernimmt der Niederschlag das Säubern. Ideal dafür ist ein Neigungswinkel von mehr als 20°. Bei einem niedrigeren Neigungswinkel empfehlen wir, die Solarmodule regelmäßig auf Verschmutzungen zu kontrollieren.

Wie ist eine Solaranlage versichert?

In den meisten Fällen besitzen Hauseigentümer eine Gebäude- und Hausratversicherung. Hier kann es aber bei einer Photovoltaikanlage schnell zu Abgrenzungsschwierigkeiten kommen. 
Deshalb ist eine Zusatzversicherung sehr sinnvoll. MAGE SOLAR bietet Ihnen hierfür MAGE PROTEC an: eine Allgefahren- und Anlagenversicherung für Photovoltaikanlagen. Diese versichert Ihre Anlage gegen verschiedenste unvorhergesehene Gefahren wie einfacher Diebstahl, Bedienungsfehler, Schäden an der technischen Peripherie, Überspannung, Brand, Blitzschlag und Überschwemmung. Fragen Sie einfach Ihren MAGE SOLAR Ansprechpartner! 

Kann ich meine Solaranlage fernüberwachen lassen?

Ja, denn mit Hilfe einer Anlagenüberwachung lassen sich der Ertrag und die Anlagenleistung auch aus der Ferne kontrollieren. Über ein Internet-Portal kann man die Solaranlage bequem online überwachen und ist jederzeit über den aktuellen Status informiert. MAGE SOLAR bietet hier mit dem Produkt MAGE SECURTEC eine Lösung an, die über die einfache Überwachung hinausgeht: Experten von MAGE SOLAR analysieren die Ertragsdaten,  gleichen Sie mit den Sollwerten ab und informieren bei Unregelmäßigkeiten den Installateur und Anlagenbetreiber. 

Erfahren Sie mehr zu den Produkten von MAGE SOLAR!

Informationen zu MAGE SOLAR

Welche Gewährleistung bietet mir MAGE SOLAR?

MAGE SOLAR gewährt seinen Kunden langjährige Garantieleistungen. So bekommen Sie auf alle MAGE POWERTEC PLUS Module 10 Jahre und auf deren Leistungen linear sogar bis zu 25 Jahre Garantie*! Auch in unabhängigen Ertragstests finden Sie unsere Module immer unter den Top-Platzierungen. Eine Garantie, die überzeugt.

Was zeichnet eine Solaranlage von MAGE SOLAR aus?

Mit Solaranlagen von MAGE SOLAR sind Sie vierfach im Vorteil: Unser Portfolio umfasst neben dem Einfamilienhaus auch hochkomplexe Anlagen. Natürlich mit allem, was dazugehört – wie Montagesystemen, Wechselrichtern, Anlagenüberwachung und zusätzlichem umfassendem Service. So verschieden die Einzelkomponenten auch sein mögen, alle vereinen vier zentrale Vorteile, die sich rechnen:

  1. flexible Planung
  2. einfache Installation
  3. maximaler Ertrag
  4. lange Lebensdauer


Unsere MAGE POWERPARTNER beraten Sie gerne.

*laut unseren beim Kauf gültigen Garantiebedingungen, erhältlich bei Ihrem MAGE SOLAR Fachpartner oder bei der MAGE SOLAR GmbH.

Wer ist mein Ansprechpartner bei Fragen und Problemen?

Wenn Sie Fragen, Probleme oder Anregungen haben, wenden Sie sich gern an uns.
Unter +49 751 5 60 17-0 erreichen Sie uns von Mo. bis Fr. in der Zeit von 7:30 bis 17:30 Uhr. Oder schicken Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

News

Sparen mit System

Sparen mit System 13.05.2014 - Mit den neuen... Mehr
Solarstromrechner

Ob Haus, Halle, Scheune oder
Freifläche – finden Sie jetzt heraus,
wie sich Solarstrom für Sie lohnt.